Tipps für eine Stress-Diät und ein charismatischer Adventskalender

Stress-Diät Carolin AmerlingWinterzeit. Die Zeit, Winterstiefel für die Kinder zu kaufen. Gerade mein jüngster Sohn Tristan war im letzten Jahr gefühlt einen halben Meter gewachsen und so wurde es Zeit, mit ihm zusammen in die Stadt zu fahren.

Auf dem Weg zum Schuhladen fuhren wir an einem Plakat vorbei auf dem stand: „Die Formel für Gleichberechtigung heißt H2O“. „Wie jetzt“, fragte mein Sohn erstaunt, „was soll das denn heißen? H2O ist doch Wasser. Was meinen die damit?“ Und so erklärte ich ihm, dass dieses Plakat darauf aufmerksam machen möchte, dass es nicht überall auf dieser Welt selbstverständlich ist, dass die Menschen sauberes Wasser haben, so wie bei uns.

Dass wir ein enormes Glück gehabt haben, in diesem Teil der Erde geboren worden zu sein, wo es sauberes Wasser aus der Leitung gibt, Strom aus der Steckdose, ein Dach über dem Kopf, ein weiches Bett, genügend Platz um sich zurückziehen zu können, einen immer vollen Kühlschrank und Kaufangebote im Überfluss. Das wir Freizeit haben und uns in dieser mit Hobbies beschäftigen können. Und dass wir keinen Krieg erleben müssen, keine Not, keine Angst zu sterben.

Miesepeter im Anmarsch

„Pures Glück ist das“, sagte ich, „und dafür sollten wir jeden Tag dankbar sein und vor Freude lachend durch die Gegend hüpfen“. „Na, dafür gibt’s aber ganz schön viele schlecht gelaunte Menschen“, stellte Tristan fest. „Da wo wir eben einkaufen waren, da war die Frau, die sich voll drüber aufgeregt hat, dass sie an der Kasse warten musste und dass keine weitere Kasse aufgemacht wurde.“ „Naja, vielleicht hatte sie es eilig“, erwiderte ich, mit dem leicht schlechten Gewissen, dass mir das durchaus auch schon mal passiert ist. „Ja aber guck doch mal raus“, sagte mein Sohn, „guck Dir mal die Gesichter an. Ich sehe keinen wirklich lächeln, und Lachen schon mal gar nicht. Schade eigentlich.“

Der Charismakiller Nr. 1

An dieses kurze Gespräch musste ich im Nachhinein oft denken. Schade eigentlich – ja, das ist es! Eigentlich haben wir alles, um von innen heraus strahlen zu können, und wir tun es doch so oft nicht. Schuld daran ist häufig der Charismakiller Nr.1 – Stress! Alles muss immer schneller, weiter und besser werden. Zufriedenheit scheint ein Synonym für den gefürchteten Stillstand geworden zu sein, dabei ist es die Basis an Emotion, die uns am schnellsten Strahlen lässt, weil sie von innen kommt. Sie ist quasi der Trafo, der die Leuchtkraft bestimmt.

Gerade jetzt in der Vorweihnachtszeit wäre doch ein guter Zeitpunkt, mit einer Stress-Diät anzufangen. Ich weiß, dass das für viele kein einfaches Unterfangen ist, denn sie fühlen sich dem Stress oft hilflos ausgeliefert. Dem ist aber nicht so! Es gibt Geheimwaffen gegen den Stress. Hier sind zwei davon:

Die Stress-Diät

1. Lachen! Lachen tötet sofort allen Stress und alle negativen Emotionen. Ich habe auf meinem Computer einen Lachordner angelegt und in diesem befinden sich alle die Dinge über die ich mich immer wieder kaputt lachen kann. Dieser Klassiker zur Weihnachtszeit zum Beispiel – das Gesicht am Schluss ist sensationell: Weihnachtstassen

2. Zeit nehmen für die wirklich wichtigen Dinge im Leben. Jeden Tag ein bisschen. Um Sie dabei zu unterstützen, habe ich im letzten Jahr einen ganz besonderen Adventskalender gebastelt der einzigartig ist und sehr wenig Aufwand benötigt. Nach dem ersten Testjahr kann ich sagen: es lohnt sich! Denn von diesem Adventskalender wird man nicht am Bauch dick, sondern im Herzen.

Hier ist er nochmals als pdf zum Downloaden: Adventskalender.

Vielen Dank, dass ich mit meinen Impulsen ein Teil Ihrer Welt sein darf und ich freue mich darauf, von Ihrer Stress-Diät in den Kommentaren zu lesen.

Ich wünsche Ihnen eine strahlend schöne Vorweihnachtszeit.

Herzlichst
Ihre Carolin Amerling