Facebook verliert Kunden durch Automatisierung – Sie auch?

Da wollte ich eine Facebook-Werbeanzeige für mein Seminar Stressbewältigung durch Achtsamkeit – Motivationsstrategien gegen Burnout schalten, mit dem Text:

Fühlen Sie sich manchmal auch über- oder unterfordert? Lustlos? Gestresst? Stress kann motivieren, aber auch schädigen und zum Entstehen von körperlichen und psychischen Krankheiten beitragen. In diesem Workshop finden Sie heraus, was Sie in Ihrem Leben für eine tiefe innere Zufriedenheit brauchen. Ihre persönliche Analyse mit dem Fokus auf Ihren Prioritäten können Sie am Ende des Workshops mit nach Hause nehmen.

Das wurde seitens Facebook ABGELEHNT!

Die automatisierte Begründung: Diese Anzeige wird nicht gezeigt, weil sie Behauptungen über persönliche Eigenschaften von Nutzern aufstellt oder durch eine direkte Frage impliziert (z. B. „Lass dich von einer Erkältung nicht runterziehen“ oder „Hast du den Krebs besiegt?“) Diese Art von Sprache kann die Privatsphäre einiger Personen verletzen. Das möchten wir verhindern.

Fühlen Sie sich manchmal auch über- oder unterfordert? Lustlos? Gestresst? kann die Privatsphäre einiger Personen verletzen?

An diesem Facebook- Beispiel ist gut zu sehen, wie fragwürdig es sein kann, Computer durch bestimmte Parameter automatisiert Entscheidungen treffen zu lassen und wie schnell man dadurch Kunden verärgert.
Davon abgesehen, dass man, in diesem speziellen Falle, auch Menschen das Recht auf Selbstverantwortung nimmt.

Lieber Mark Zuckerberg – so werden wir keine Werbepartner. Mich hast du als Kunden verloren.